Ausbruch aus dem Krisenkreislauf – Der advacon 4-Stufen-Plan

Verschiedene advacon-Autoren berichteten bereits über die aktuelle Wirtschaftsentwicklung und deren Konsequenzen für deutsche Mittelständler. Auch unsere Kunden erleben derzeit große Unsicherheiten in Bezug auf Planung und Steuerung des Unternehmens. Umso mehr liegt es an uns, Sicherheiten anzubieten, die von praktischer Erfahrung und lösungsorientierter Beratung zeugen.

Auf Wunsch unserer Leserschaft möchten wir Ihnen heute daher den advacon 4-Stufen-Plan vorstellen.

Die 4 Eskalationsstufen nach advacon

Ähnlich einer Krankheit, die sich durch falsche Behandlung bis hin zu einer tödlichen Epidemie ausbreiten kann, führt eine Unternehmenskrise bei falschen Verhaltensweisen schnell zu einem Unternehmens-Misserfolg. advacon hat die Ausprägungen einer Unternehmenskrise in vier Eskalationsstufen kategorisiert, die durch richtige „Medikamentengabe“ unbedingt eingedämmt werden müssen.

Zu Beginn steht die Analyse der Ursachen, die zum Ausbrechen der Eskalationsstufen geführt haben. Mit einer ausführlichen Kostenrechnungsanalyse und einer Pricing-Struktur-Beratung kann die erste Eskalationsstufe relativ schnell eingedämmt werden. In der zweiten Eskalationsstufe gilt es unter anderem das bisherige Forderungsmanagement zu durchleuchten, Einkaufsstrukturen zu analysieren, Preis- und Lieferkonditionen zu prüfen und Lagerbestandsregelungen zu treffen. In der dritten Eskalationsstufe greift zusätzlich das advacon PMO-Tool: Eine permanente Organisationseinheit zur nachhaltigen Ergebnisverbesserung (siehe auch den advacon Beitrag „Best-Practice-Konzept“). Sollte sich das Unternehmen bereits der vierten Eskalationsstufe nähern, unterstützt advacon auch bei der strukturellen Neuausrichtung des Unternehmens. Viele Unternehmen zeigen durch erfolgreiche Innovationen und Disruption, wie sie sich aus der Krise befreien.

Probleme in Prozessen frühzeitig erkennen

Das rechtzeitige Erkennen von Schwachstellen und Problemen in Prozessketten ist das Werkzeug, um den verheerenden Sog eines Eskalationskreislauf zu vermeiden. Das advacon-Team ist darauf geschult, zielgenau an den richtigen Stellen im Unternehmen hinzuschauen und individuelle Verbesserungsmaßnahmen abzuleiten.

Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir Ihren Prozessablauf und untersuchen diesen unter anderem auf Verschwendungen, wie sie in der klassischen Lean Production Lehre nach Taiichi Ohno gelehrt wird. Unter dem Kürzel TIMWOOD werden folgende Verschwendungsarten aufgeführt:

T = Transport 
I = Inventory (Bestände)
M = Motion (Bewegung)
W = Waiting (Wartezeiten)
O = Over-production (Überproduktion)
O = Over-engineering (Falsche Technologien/Prozesse)
D = Defects (Fehler/Ausschuss/Nacharbeit)

Welche Auswirkungen diese Verschwendungsarten auf Ihren Unternehmenserfolg haben und wie diese im unternehmerischen Alltag erkannt und eliminiert werden, erläutern wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

Sie interessieren sich für den advacon 4-Stufen-Plan und möchten mehr über unsere Präventions- und Krisenberatung erfahren? Dann kontaktieren sie uns ganz unverbindlich telefonisch oder schriftlich. Wir freuen uns auf Sie! Gemeinsam gehen wir Ihre individuellen unternehmerischen Herausforderungen an.

advacon GmbH & Co. KG
Berliner Str. 22 a
35614 Asslar
Phone +49 (0) 6441 20999-0
E-Mail: info@advacon.eu